Klangbox

music +

 

Soledades

VARIATIONs DE SOLITUDES

Bern

1.png

MOdz'on

for 3 cow boxes

26. Juli 

Fête des Vignerons

Vevey

Klangbox

ist ein offizieller Partner der:

19. November

19h30

 

PRODUKTIONEN

Aktuelle Produktionen

2010-18

 klangbox

Vorstand Klangbox

Patrick Schaffter - Präsident

Anne-Catherine De Perrot - Mitglied

Axel Roduit - Mitglied

Klangbox ist ein offizieller Partner 2019-2020 der Fondation Nestlé pour l'Art.

 

Klangbox ist ein Künstlerkollektiv, das in der Schweiz und vielen anderen Ländern arbeitet und auftritt. Ziel ist es, Brücken zu bauen zwischen Musik und jeglicher Art von Ausdruck (Sport, Tanz, Kochen, Architektur, Theater, Literatur, Astronomie, Folklore, usw.). Die Einzigartigkeit der künstlerischen Herangehensweise besteht darin, für jedes neue Projekt die entsprechenden Ausdrucksmittel auf spezifische Weise zu assimilieren.  

Zeitgenössisch, improvisiert, klassisch oder populär: die Musik ist die Achse, um die herum die diversen künstlerischen und räumlichen Formen zum Ausdruck kommen.

Bis dato waren Klangbox-Projekte überall in der Schweiz zu erleben (Landesmuseum Zürich, Festival du Printemps des Arts de Monte-Carlo, Musikfestival Bern, Verbier Festival, Théâtre du Crochetan de Monthey, Dampfzentrale Bern, Verbiert Art Summit, Pfingstkonzerte Ittingen, Davos Festival, Petitthéâtre de Sion, u.a.), aber auch in Deutschland, Frankreich, Ägypten und Italien.

Tilt: ca we start again (2017) ist das aktuelle Klangbox-Projekt und tourt derzeit durch die Schweiz. Der Künstlerischer Leiter des Kollektivs ist Pascal Viglino.

 

Pascal Viglino ist der Gründer und der gegenwärtige künstlerische Direktor.

Das Klangbox ist Begünstigter der Unterstützung 2012-13-14 von MusiquePro des Staates Wallis.

Pascal Viglino

Perkussionist - Komponist - Performer

Gründer & künstlerischer Direktor der Klangbox

Pascal Viglino 2012 erhielt er den Annerkennungspreis für Musik des Kantons Bern, im Jahr 2015 den Förderpreis für Kultur des Kantons Wallis

Pascal Viglino ist Gastdozent an der Hochschule der Künste Bern für das Musiktheater, er studierte klassische und zeitgenössische Perkussion, Komposition und „théâtre musical“ an den Hochschulen von Genf, London, Barcelona, Berlin und Bern.  Seine künstlerische Tätigkeit ermöglichte ihm Auftritte in weit mehr als dreissig Ländern.

So war er Solopauker/ -perkussionist im Orquesta do Algarve (Portugal), in der Durban Philharmonic (Südafrika), im Orchesta dʼAcademia del Gran Teatre del Liceu (Barcelona) und im Orquesta do Mato Grosso (Brasilien).

Von 2000 bis 2006 war er Mitglied des Verbier Festival Orchestra, mit welchem er in Europa, in Nord- und Südamerika, in Australien und Asien auf Tournee war.

 

Regelmässig arbeitet er mit Sinfonieorchestern und Ensembles für Zeitgenössische Musik in Genf, Zürich Opernhaus, Barcelona, Brasilien, Bern, Lissabon und Basel zusammen.

Im Jahr 2001 gewann er den ersten Preis am Concours National dʼExécution Musicale in Riddes (Schweiz) sowie das Stipendium der Irene Denereaz Stiftung.

 

Seit 2009 war Pascal Viglino künstlerischer Leiter verschiedener „Discovery“-Projekte des Verbier Festivals. 2011 trat er dem Verein IGNM-Bern (Internationale Gesellschaft für Neue Musik) bei.

Pascal Viglino ist künstlerischer Leiter von KLANGBOX. Mit KLANGBOX-Projekten war er bereits an verschiedenen Orten und Festivals zu Gast: „Bolero!“ (Verbier Festival 2010), „Ce baiser au monde entier“ (Auftrag des Davos Festivals 2011),„per ënkyé“ für Soloperformer (on tour), „Boxing Xennakis“ (Dampfzentrale Bern 2011).

 

Sein Projekt XiViX Op. 1515 für Mannequins & Ensemble (2015) wurde von Pro Helvetia für ihr nationales Programm "ViaVai, contrebandi culturale Svizzera- Lombardia" ausgewählt. XiViX wurde dabei im Landesmuseum Zürich aufgeführt.

 

 
 
 

vidEos

BILDERN

 
 

Presse

Presseschau 2018 download