TilT: can we start again?

music + theatre

2017

Urauffürung
Petithéâtre de Sion

Künstlerische Gesamtleitung 
und Regie

Pascal Viglino - Klangbox

Konzept und Interpreten 
Pascal Viglino
Anja Füsti 


Bühnenbild und Requisite
Kristelle Paré

Szenische und 

musikalische Komposition
Anja Füsti
Pascal Viglino
Leo Dick
Wael Sami Elkholy


Künstlerische Berater
Stefan Hort
Sylvia Fardel
Mélisende Navarre 


Konzept Licht - Technik
Pierre-Nicolas Moulin

Produktion 
& Koproduktion

Klangbox
Petithéâtre de Sion 

Photography

Céline Ribordy

Vorstellungsorte

Petithéâtre de Sion

Théâtre du Crochetan

Dampfzentrale Bern

Oh! Festival - Zeughaus Brig

Fonderie Kugler - Genève

Festival Forum Wallis - Leuk

Ça fait TilT!​

I hear myself singing …

 

Am 10. Dezember 2016 vertritt Patti Smith Bob Dylan beim Nobelpreis für Literatur.

Sie steht der königlichen Familie und den größten Denkern dieser Zeit gegenüber, mit nur einem Lied als Waffe. Als sie A-Gonna Fall von A Rain Rain spielt, hört sie plötzlich auf.

Ruhe!

Neuer Versuch ...

 

TilT: can we start again? Ist ein Remake, eine lustige Aufführung des zeitgenössischen Musiktheaters, die das Publikum einlädt, diese fragilen Momente (wieder) zu erleben, in denen alles zu rocken scheint.

Was passiert in diesen Wendungsmomenten, in diesen Misserfolgen und diesen Anfängen?

Dies ist die Frage, die Pascal Viglino mit dieser neuesten Kreation untersucht. Die beiden Musiker-Performer begeben sich auf eine Klangreise, die aus Fragmenten des Alltags besteht und in kreative Euphorie verwandelt wird.

Diese Versuche zu "kippen", Reflexionen einer sich bewegenden Menschheit, werden alles verändern ... oder nicht.

Dank: